fbpx

#22 I Schutz vor Lärm im Wintergarten

Hallo und herzlich willkommen zum letzten Mein Eberl Wintergarten Blogpost im Jahr 2020. Dieser Post dreht sich um ein das Thema Cubus Lounge und welchen Boden man am besten verwendet. Hierzu war ich im Großraum Ingolstadt unterwegs und habe einen unserer Kunden besucht. Dieser hatte sich zuvor für einen Sommergarten des Typs Cubus Lounge Vision entschieden.

 

Durch die kubische und moderne Form passt sich dieser perfekt an nahezu jeden Baustil an. Im Beispiel des heutigen Posts hat der Kunde die Cubus Lounge mit der Ausbaustufe EVO 2. Diese hat im Gegensatz zur Aussbaustufe 3, die ab 2020 ausgeliefert wird, keinen Schacht für Senkrechtmarkisen oder Insektenschutz. Die Maße der Cubus Lounge sind 4,8 x 3,6 Meter. An allen drei Seiten wurden Vollglas-Schiebe-Anlagen verbaut während wir auf der rechten Seite des Sommergartens auf Grund eines Sockels zusätzlich ein Geländer verbaut haben. Zur Verschattung wurden Unterglas- und Senkrecht-Markisen installiert. Bei der Senkrecht Markise wird der unterschied von Ausbaustufe Evo 2 auf Evo 3 deutlich. Denn während bei der aktuellen Version die Senkrechtmarkise im Kubus nahtlos verschwindet, wird bei EVO 2 ein Markisenkasten seitlich angebracht. Dieser bricht natürlich die klaren Linien der Cubus Lounge gewissermaßen auf und nimmt ihr ein wenig die moderne Erscheinung. 

Kommen wir aber zum Thema, wie geht man am besten mit dem vorhandenen Boden um? Diese Frage ist im Falle unseres Beispiels mit dem Wort „rausreissen“ sehr schnell beantwortet. Die Gründe dafür liegen einfach an der Art des Steins und wie der Boden verlegt ist. Denn es handelt sich um klassisches Granit, welches nicht nur schwer zu pflegen ist und daher rasch seinen anfänglichen Glanz verliert, sondern zusätzlich mit Sandfugen verlegt wurde. Durch Sandfugen hat man immer mit Dreck zu kämpfen und zusätzlich keine wirkliche Möglichkeit den Boden zu reinigen. 

Bei der Wahl des Bodens im Sommergarten rate ich meinen Kunden immer zu neuem Feinsteinzeug und Epoxid Fugen. Denn nur so wird in den meisten Fällen aus dem neuen Raum eine ästhetisch abgerundete Sache. Im Beispiel hat sich der Kunde dafür entschlossen, den Bestandsboden durch Feinsteinzeug zur ersetzen. So spart er sich nicht nur künftig Reinigungsarbeiten und Frust, er kann zudem seine Laufschienen bündig mit dem Boden setzen. 

Auch wenn wir von Mein Eberl Wintergarten natürlich Holz und Aluminum für unserer Glasanbauten, Wintergärten und Sommergärten verwenden ist im Laufe der Jahre unser Erfahrschsschatz was Steinböden angeht enorm gewachsen. 

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, schreiben Sie mir gerne eine Email an die

Harald.Eberl@Wintergarten-Eberl.de

Ich wünsche Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021,

bleiben Sie gesund

Folge uns!
Harald-Eberl
Harald-Eberl
sm.eberl@thethreeseven.de