fbpx

#21 I Individuelle Überdachung mit Pergola

Hallo und herzlich willkommen zu einem weiteren Blogpost. Wer uns auf unserem Youtube Kanal verfolgt und auch unsere Blogs ließt, der weiß, wir arbeiten nach dem Motto: „GEHT  NICHT GIBTS NICHT!“. Mit dieser Einstellung haben wir das Vergnügen immer besondere Projekte zu verwirklichen. Im heutigen Blogpost möchte ich daher eine eher seltene Kombination aus geschlossener Überdachung und Pergola vorstellen. 

Nicht zu selten kommen Kunden zu uns, die eine sehr genaue Vorstellung dessen haben was sie sich für Ihre Terrasse oder ihren Anbau wünschen. So war es der Wunsch dieser Kunden, dass sich die Überdachung und Pergola an der vorhandenen Kontur der Terrasse orientieren. Anhand der vom Kunden zur Verfügung gestellten Skizze, habe ich dann drei verschiedene mögliche Entwürfe gezeichnet und vorgestellt.

 

Holz-Alu als langlebige und formschöne Alternative zu Holz

Schlussendlich hat sich unser Kunde beim Dach für eine Holz-Alu Konstruktion entschieden. Als Holz kam Lärchenholz zum Einsatz und als Farbton für das Aluminium haben wir die B703 gewählt. Die Pergola hingegen basiert auf einer reinen Aluminum Konstruktion um trotz Berankung eine lange Lebensdauer gewährleisten zu können. Denn gerade bei Konstruktionen wie dieser bilden sich, wenn man Holz verwendet, gerne Faulstellen. Diesen Faulstellen kann man natürlich mit irgendwelchen Aluminium Beschlägen entgegen treten, doch sieht das Ergebnis dann nie wirklich nach sauber gearbeitet aus und ist zudem nicht besonders langlebig. Grundsätzlich rate ich bei Pergolas zu Aluminium, da bei Holz nach ca. zehn Jahren die ersten Auswechselungen stattfinden. Auch die Instandhaltung ist bei Holz alles andere als entspannt.

Nun aber ein paar Fakten zur Überdachung und der Pergola:

Die Traufhöhe befindet sich auf 220cm, während die Pergola selbst waagrecht montiert wurde. Hier kommt natürlich die Frage auf, wieso wir die Pergola „tiefer gelegt“ haben und sie nicht an die Höhe der Überdachung angepasst wurde. Aus unserer Sicht wirkt die Konstruktion so im Gesamten etwas leichter und viel weniger wuchtig. Die Sparren selbst haben eine fächerförmige Aufteilung, die es erlauben die Kontur der Terrasse abzudecken. Den Dachüberstand der Pergola haben wir nach aussen geschoben, um so nahtlos an den Überstand der Überdachung anzuknüpfen. Bei der Überdachung wurde entgegen der Norm keine Dachrinne montiert. Dies führt aus meiner Sicht zu einer filigranen Erscheinung. Will man eine Glasanbauten ohne Regenrinne realisieren ist es wichtig, unterhalb der Regenlinie einen Schotter oder Kiesstreifen anzulegen. So schützt man sich vor entstehendem Spritzwasser. Die Maße der Lärchen-Aluminium Überdachung liegen bei ca. 4 auf 5 Meter. Für mich läge eine ideale Breite bei ca. 5,5 – 6 Meter, was aber in diesem Fall wegen des Fensters nicht möglich war. Trotzdem ist es jederzeit möglich die Überdachung auf die vollen acht Meter der Terrasse anzupassen. Die verbaute Unterglas-Markise und die Senkrecht Markisen schützen vor direkter Sonnenstrahlung. Da die Senkrecht-Markisen Windstärken bis zu 100 km/h standhalten, bieten sie so direkten Schutz vor ungemütlichem Wind und natürlich vor Blicken von aussen. 

Für mich ist dieses Projekt ein weiteres Beispiel, wie man durch individuelle Ansätze etwas sehr filigranes und doch aussergewöhnliches schaffen kann. Denn: Glasanbauten müssen nicht von der Stange kommen.

Sollen es Fragen zum Thema Individual Lösungen geben, freue ich mich über eine Email an die Harald.Eberl@Wintergarten-Eberl.de

Bis zum nächsten Mal,

Harald Eberl

Folge uns!
Harald-Eberl
Harald-Eberl
sm.eberl@thethreeseven.de